Voltigierverein Starnberg aktuell


Unser Kalender ist das ganze Jahr über voll ausgebucht. Neben den zahlreichen Auswärtsturnieren bieten wir ein buntes Programm auf dem heimischen Gelände. Feste Termine sind unser alljährliches Frühjahrsturnier kurz vor Saisonauftakt, das Volticamp und der Tag der offenen Tür im Herbst. 

Bei jeder unserer Veranstaltungen freuen wir uns über zahlreiche Besucher, egal ob Familienangehörige, Interessenten oder ehemalige Mitglieder, die unserem Verein im Herzen treu geblieben sind. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von unserem Sport und der Atmosphäre begeistern! 


Vereinstermine 2018

10./11. Februar Sitzschulung Alexandertechnik mit Maleen Schultka
03. März 1. Arbeitstag
11. März Vereinsinternes Frühjahrsturnier
12. April Mitgliederversammlung
16./17. April Reitkurs mit Desmond o'Brien
05. Mai 2. Arbeitstag
09. Juni 3. Arbeitstag
30.Juni. - 01. Juli Sitzschulung Alexandertechnik mit Maleen Schultka
28./29. Juli Reitkurs mit Desmond o'Brien
02. - 05. August Volti- u. Reitercamp
07.-09. August Reitkurs mit Dani
11./12. August Reitkurs mit Ruth Giffels
15./16./22. September Reitpasslehrgang
23. September Prüfung Reitpass und Basispass
06. Oktober  4. Arbeitstag
14. Oktober  Tag der offenen Tür & WBO Turnier
28. Oktober  Abzeichen Voltigieren/Longieren/Basispass
17./18. November Sitzschulung Alexandertechnik mit Maleen Schultka
24. November 5. Arbeitstag
08.-11. Dezember Reitkurs Desmond o'Brien

Vorbereitung für den Reitpass - unsere Schulpferde dürfen zur Abwechslung mal springen!


Helfer auf der DJM vom 07.-09. September

Dieses Jahr fand die deutsche Junioren Meisterschaft zum ersten mal seit fünf Jahren wieder in der Olympiareithalle München Riem statt und da wir dieses Ereignis nicht verpassen wollten, meldeten sich sieben von uns als freiwillige Helfer an (und hofften natürlich auf einen Job mit guter Turnierzirkelsicht ;-)). Und wir wurden nicht enttäuscht! Zwei von uns wurden Tribünenaufsicht, zwei sammelten die Wertnotenbögen ein, wiederum zwei waren zum Zirkelrechen eingeteilt und eine wurde drei Tage vorher spontan als Computerschreiber an einem der Richtertische eingesetzt. Somit durften und konnten wir uns alle Durchläufe von den besten Plätzen aus ansehen.

Am Freitag ging es los mit der Pflicht, und das hieß für uns schon um halb sieben auf nach Riem.

Samstag und Sonntag folgten die Kürdurchläufe, die jeden Tag eine halbe Stunde früher begannen. Was für ein Graus, in den Ferien so früh am Morgen aufstehen zu müssen! Aber es hat sich definitiv gelohnt und wir haben ein unvergessliches Wochenende erlebt!

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Organisatoren bedanken, die alles so super geplant hatten, damit einen reibungslosen Ablauf garantierten und uns als Helfer haben mitwirken lassen. Hier einmal einen ganz großen Applaus an alle, die das möglich gemacht haben!

Alles in allem war es eine tille Erfahrung und es hat uns allen sehr großen Spaß gemacht :-) 

Text by Lea Scholz


Volti- u. Reitcamp vom 02.-05. August

Vom 02.- 05.08.2018 fand bei uns wie jedes Jahr unser Volti-Zeltlager statt. Mit einer stattlichen Anzahl von 28 Kindern und 5 Trainern verbrachten wir vier fantastische Tage, die uns allen nicht nur wegen der sengenden Hitze (vielen, vielen Mücken und anderen interessanten und teils für auch für mehr oder weniger schlaflose Nächte sorgenden ungebetenen Gästen), sondern besonders aufgrund vieler toller Aktivitäten noch lange in Erinnerung bleiben werden. Neben zahlreichen Trainingseinheiten mit und ohne Pferd und einem Reitkurs für Reiter und Voltis, hatten wir viel Spaß bei einer Schnitzeljagt, einer Nachtwanderung, beim gemeinsamen Mörderspiel und natürlich beim Abkühlen unter der Sprenkelanlage (Was wir alle wirklich nötig hatten! ;-)).

Am Sonntag folgte für alle Teilnehmer das traditionelle Abschlussturnier, wo groß und klein auf den Pferden Balu, Daisy und Fary sowohl Pflicht, als auch ihre zum Teil auch Doppelküren zeigen konnten. Danach hieß es für alle schon Abschied nehmen und ab in die Ferien. Obwohl wir sehr erschöpft und müde waren, hatten wir alle super viel Spaß und freuen uns schon auf das nächste Jahr! 

Text by Lea Scholz


L-Cup in Weicht am 22. Juli

Unser L-Gruppe T3 war letztes Wochenende auf dem L-Cup in Weicht. Mit einer guten Pflicht und Kür konnten sie sich eine Wertnote von 5,6 sichern. Damit konnten sie sehr zufrieden sein, auch wenn es am Ende nicht ganz für die Teilnahme am Sonntag ausreichte. 


Oberbayerische Meisterschaft 06.-08. Juli in Vaterstetten

Am vergangenen Wochenende machten sich 3 Gruppen und ein Einzelvoltigierer auf zur Oberbayerischen Meisterschaft ins Landesleistungszentrum nach Vaterstetten. Nach einer reibungslosen Verfassungsprüfung starteten am Freitag beide Juniorteams und das M-Team mit der Pflicht in das Turnier. Alle Pferde liefen entspannt und ordentlich, was uns besonders bei Waldi und Emu freute. Dennoch blieben alle Teams leicht unter ihrem Leistungsvermögen. Am Samstag ging es weiter mit dem Einzel-Pflichtstart für Stella und auch sie zeigte einen soliden, aber nicht überragenden Umlauf. In der Kür rief sie dafür alles ab und turnte absolut souverän, was ihr die Endnote 6,29 einbrachte. Auch die Gruppen konnten sich in der Kür jeweils steigern und turnten weitestgehend fehlerfrei. Lediglich im Junior 1 hatten wir einen Absturz zu verbuchen. Am Sonntag gingen nur noch Junior 1 und T1 an den Start. Während sich unsere M-Gruppe nochmals steigern konnte und auch sehr stolz auf ihren Waldi war, der wie ein Uhrwerk seine Runden lief, war im Junior 1 wieder der Wurm drin. Emu etwas angespannter als am Vortag und die Voltigierer nicht 100% bei der Sache stürzten leider wieder, konnten die Kür aber unverletzt zu Ende turnen. Am Ende sprang für sie mangels Konkurrenz trotzdem der 3. Platz und damit Bronze raus, was uns sehr freut! Für unser M-Team, das bis zuletzt gekämpft hatte, reichte es leider nur für den 7. Platz in der Gesamtwertung, unter den M-Gruppen wäre es jedoch Rang 3 gewesen. 

Alles in allem war es ein tolles Turnier, an dem die Gruppen sich untereinander anfeuerten und jeder für jeden mitgefiebert hat. Unsere Pferde haben sich sehr wohl gefühlt und das Wetter und die Pommes waren wir immer super! :-)

 

Vielen Dank liebe Ingelsberger für das schöne Turnier und unsere herzlichsten Glückwünsche allen Platzierten! 


Sitzschulung Alexandertechnik mit Maleen Schultka 30.6./1.7.

Auch bei diesem Kurs drehte sich wieder alles um unsere Körperwahrnehmung, wie benutzen wir unseren Körper und wie können wir uns besser benutzen?

 

Maleen unterrichtete groß und klein auf dem Pferd und Yueh arbeitete mit allen Teilnehmern das erlernte auf dem Boden nach um auch im Alltag die alten Angewohnheiten gegen das wieder neu erlernte Körpergefühl austauschen zu können.

 

Der Workshop bot auch diesmal wieder völlig neue und spannende Einsichten - faszinierend wie Maleen und Yueh es verstehen uns jedesmal etwas neues zu präsentieren!

 

Und auch Stan, das Skelett war wieder mit von der Partie um uns die Wirkungsweise unserer Knochen, Muskeln und Faszienverbindungen anschaulich zu demonstrieren.

 

Spannend, seine eigenen Kinder zu beobachten wie sie sich bewegen...

Je kleiner sie sind desto natürlicher bewegen sie sich noch! 

Wenn ich sehen möchte wie ich meinen Körper besser gebrauche um in die Hocke zu gehen oder wieder daraus nach oben zu kommen beobachte ich gerne meinen 8jährigen Sohn, der macht es mir vor wie es richtig geht ;-)

 

 


Turnier in Donau-Wörth und Würmtal am 16./17.  Juni

Nach einer längeren Turnier-Sommerpause ging es  vergangenes Wochenende endlich wieder los!

Gleich vier Gruppen fuhren aufs Turnier: T1 und T3 starteten am Samstag in Donau-Wörth, Junior 2 und T2 am Sonntag in Würmtal. 

Für unsere T1 war es nach längerer Verletzung ihres Pferdes Waldi der erste Start der Saison. Während die Pflicht insgesamt zufriedenstellend verlief, kassierte die Gruppe in der Kür leider einen Absturz im Stehblock. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, die Endnote war jedoch mit 5,8 nicht wie erhofft. Am Ende erreichten sie dennoch den 3. Platz. 

Die T3 hatte nach einem ordentlichen Pflichtdurchlauf einen noch besseren Kürstart und wurde am Ende mit einer 5,6 belohnt! 

Ebenfalls sehr zufrieden konnten unsere Junioren und unsere T2 sein. Beide Gruppen erhielten in der Endnote auch eine 5,6, für die T2 reichte das am Ende sogar für den Sieg in der Leistungsklasse L. Herzlichen Glückwunsch! 


Voltishow der Breitis am 10. Juni

Rund um das Motto "Weltreise" hatten unsere Breitensportgruppen ein tolles Programm einstudiert. Von wilden Tieren über "hula hula" oder Orient war alles vertreten und die Eltern freuten sich zu sehen, was ihre Kinder in den letzten Monaten alles gelernt haben. 

Auch unsere T5 durfte als Nachwuchs A-Gruppe eine Vorführung darbieten, können sie doch aufgrund Nico's Kolik-OP vorerst nicht aufs Turnier. Auf Daisy zeigten sie die Pflicht im Galopp und eine Kür im Schritt. 

Insgesamt war es eine sehr gelungene Show mit vielen Highlights für die Zuschauer. Es hat wieder einmal gezeigt, mit wie viel Herzblut unsere Trainer bei der Sache sind und wie viel Spaß die Voltigierer im Breitensport haben. 


Pferd International in Riem am 10. Mai

Für unsere Junior 2- Mädels und ihr Pferd Faraday und auch für Stella im Einzel war es das erste Mal, dass sie in Riem vor richtig großer Kulisse auftreten durften. Entsprechend war die Vorfreude aber auch die Anspannung vor dem Start! 

Die Pflicht meisterte Stella noch souverän und erhielt hier respektable Noten. In der Kür war die Tribüne schon sehr gut besucht und alle Starter wurden, wie in Riem üblich, laut angefeuert. Da zeigte Stella dann doch etwas Nerven und hatte einige Wackler, die am Ende Punkte kosteten. Dennoch erturnte sie einen respektablen 5. Platz. 

Unsere Junioren gingen hoch motiviert an den Start. Die Pflicht turnten sie insgesamt sehr gleichmäßig und sauber ohne größere Patzer. In der Kür präsentierten sie ihre neuen Anzüge und turnten auch hier ihre Übungen sehr sauber. Auch Faraday ließ sich keine Aufregung anmerken und behielt bei großartiger Stimmung in der Olympiahalle die Nerven. Ungeachtet der starken Konkurrenz war es für alle Teilnehmer eine tolle Erfahrung und sie können stolz auf ihre Leistungen sein. 

 

 


Stella erturnt die Aufstiegsnote für Junior-Einzel in Gilching

Es war ein Tag wie im Bilderbuch, das Wetter war perfekt und Stella ausnahmsweise mal voll bei der Sache ;-) Schon nach der Pflicht wussten wir, dass es gut werden kann, lag sie hier schon mit einer 6.3 auf dem 3. Platz. Auch in der Kür bewies sie Nervenstärke und turnte ihr Kür absolut souverän und im Einklang mit Pferd und Musik. Am Ende wurde sie für ihre Leistung mit der 2. Aufstiegsnote für Junior-Einzel belohnt. Herzlichen Glückwunsch Stella! 

Aber auch für unsere anderen Starter war es ein gelungenes Turnier. Jim war zwar nicht der lauffreudigste Hafi im Ring, dafür lies er seine Mädels aber brav gewähren und so konnten sie eine schöne Pflicht und Kür zeigen. Wir freuen uns auf weitere Turniere, an denen das Team zusammenwachsen kann. 

Flash Dance ging fast schon routiniert in den Zirkel und erhielt von den Richtern eine traumhafte 7,001 in der Pferdenote!   


Turnier in Otterfing am 21. April

Für unsere Junior 2, T2 und T3 war es der erste Start der Saison. Bei unseren Junioren, die konkurrenzlos antraten, saß die Kür schon ziemlich routiniert, so dass sie ihren 1. Platz mit Freude aber auch mit Humor entgegen nahmen! 

Unsere L-Gruppen mussten beide bis zuletzt aufgrund von Verletzungen etwas improvisieren und gingen daher noch nicht 100% souverän in den Zirkel. Daisy und Emu liefen brav ihre Runden und so turnten die Mädels insgesamt sehr ordentlich. Für die vorderen Ränge hat es zwar noch nicht gereicht, aber wir sind ja noch früh in der Saison und haben noch viel vor!  


Reitlehrgang mit Desmond o´Brien

Reitlehrgang mit Desmond o‘Brien

Am 16. und 17. April unterrichtete Desmond bei uns mit seiner gewohnt sympathischen Art groß und klein, auf oder neben dem Pferd unsere Reiter auf ihren privaten und den Vereinspferden.
Ob Verfeinerung von Traversalen, Pirouetten und fliegenden Galoppwechseln, einfach „nur“ angaloppieren oder Verbesserung der Losgelassenheit, es war wieder ein bunt gemischtes Programm.
Mit viel theoretischem Background brachte er die Köpfe zum rauchen und so manches zeichnerische Talent zum Vorschein 😊

E-Dressur erfolgreich gemeistert

Am vergangenen Sonntag, 15. April durften auch unsere Reiter an einem internen Reitturnier  ihr Können unter Beweis stellen. 

Beinahe alle Reiter des Vereins sowie all unsere Schulpferde gingen an den Start. Gezeigt wurden ein Reiterwettbewerb und eine E-Dressur, die Richter Michael Nowak mit Argusaugen bewertete. 

 

Am Ende gab es wunderschöne Schleifen für alle Teilnehmer, die durchweg gute Leistungen zeigten. 

 

Rundherum gab es ein buntes Rahmenprogramm und auch das Buffet war gut besucht, dessen Erlös dieses Jahr unserem Nico zu Gute kommen soll, der leider seit einer Woche wegen Kolik in der Klinik steht. 


Flash Dance sahnt in Vaterstetten ab

Zum Saisonauftakt in Vaterstetten zeigte sich unser Youngster "Flash Dance" von seiner besten Seite. Nicht nur, dass er wie immer ein optischer Hingucker war, woran Lea mit ihrem Handtuch nicht ganz unwesentlich beteiligt war, sondern auch, weil er im Turnierzirkel die Nerven behielt und fast schon routiniert seine Runden lief. Mit seiner raumgreifenden Galoppade und seinem guten Gleichgewicht überzeugte er auch die Richter und wurde bestes Pferd in der Pferdeprüfung. Gut gemacht! Silke und unsere Junioren freuen sich schon auf den nächsten Start! 

Auch für unser Nachwuchs-Einzelchen Stella war es der erste Start in der Saison und sie zeigte etwas Nerven. Nach einer soliden aber ausbaufähigen Pflicht war sie immerhin noch Fünfte. Leider rollte sie in der Technikrolle am Pferd vorbei und erhielt aufgrund des Absturzes sehr viel Abzug. Sportsgeist bewies sie dennoch, denn sie turnte ihre Kür sauber zu Ende, gut gemacht! Bis zum nächsten Turnier werden wir unsere Hausaufgaben machen und wieder auf dem Pferd rollen :-) 


Auf Wiedersehen Flummi!

 

Nach 4 Jahren Ausbildung und etlichen Versuchen, mussten wir nun doch schweren Herzens einsehen, dass unser Flummi weder für den Reit- noch für den Voltibetrieb perfekt geeignet ist. Flummi ist einfach zu fein für den regulären Schulbetrieb. 

Wir sind deshalb sehr froh, dass wir einen tollen neuen Platz in privater Hand für ihn finden konnten. Unser Flummi wird es als zukünftiges Freizeit-Dressurpferd mit Paddockbox sehr gut haben in seinem neuen Zuhause nahe Petershausen. 

 

Flummi, wir werden dich und deine traumhafte Galoppade sehr vermissen und sagen auf Wiedersehen, denn wir werden dich bestimmt mal besuchen! 


Frühlingsturnier am 11. März

Bei milden Temperaturen startete der VV Starnberg mit seinem Frühlingsturnier in die Saison. Aufgrund der grassierenden Grippewelle gingen zwar nicht alle Gruppen in voller Besetzung an den Start, jedoch ist unser Motto zum Frühlingsturnier "dabei sein ist alles". Und so waren quer durch Breiten- u. Turniersport alle Gruppen des Vereins vertreten und zeigten, was sie über den Winter gelernt hatten. Unsere Richter Angela Stich und Sylvia Gern waren mit den Leistungen sehr zufrieden und gratulierten allen Teilnehmern bei der Siegerehrung mit hellblauen Schleifen. 


Willkommen Black

 

Welcher Scherzkeks einem Schimmel diesen Namen verliehen hat, wissen wir nicht, aber egal! 

Black unterstützt ab sofort unsere Pferdegang in den Reitstunden und im Voltigieren. 

Blacky hat ein sehr freundliches und unerschrockenes Wesen und eine sehr gute Grundgaloppade, so dass er bestimmt schnell Fans finden wird. 

 

Steckbrief: 

Tschechisches Warmblut

1,71 Stockmaß

9 Jahre

Wallach