Infos rund ums Voltigieren


Bekleidung


Die gute Nachricht vorab: Eine teure Ausrüstung für die Voltigierer wird nicht benötigt. Für das Voltigiertraining wird anfangs lediglich eine Gymnastikhose sowie Gymnastikschuhe mit rutschfester Sohle (Gummi) benötigt. Ein T-Shirt oder ein Pulli als Oberteil sind zunächst ebenfalls ausreichend. Sobald die Voltigierer eine Kür im Galopp turnen, sollten sie Overalls tragen (Turnanzug und Gymnastikhose aus einem Stück). Beliebt sind Overalls ohne Arm, unter die man bei kühlerer Witterung ein T-Shirt oder sogar Pullover tragen kann.

 

Was tun im Winter?

Eines vorweg: Voltigiert wird auch im Winter. Wir empfehlen bei niedrigen Temperaturen gefütterte Hosen und enge Fleece-Jacken. Mittlerweile gibt es für die kalte Jahreszeit sogar Voltigierschuhe aus Neopren. Alternativ haben wir gute Erfahrungen mit Zehenwärmern gemacht, die unter den Ballen geklebt werden.

 

Kleidung bei Wettkämpfen

Jede Turniergruppe benötigt einen Satz Wettkampfanzüge, die ein bis sechs Jahre getragen werden. Häufig kommen Präsentationsanzüge hinzu, die am Wettkampftag selbst und zur Siegerehrung getragen werden.

Im Leistungs- und Spitzensport müssen die Anzüge häufig bereits nach einer Saison getauscht werden, um den Anforderungen einer passenden Kürinterpretation durch Kleidung und Musik zu entsprechen.

Wo und Was wird trainiert


Beim Voltigieren steht das Pferd im Mittelpunkt. Die Sportart wird gern als Sportakrobatik auf dem galoppierenden Pferd beschrieben und somit ist klar: Die akrobatische Ausbildung der Voltigierer ist ein wesentlicher Bestandteil des Trainings.


Breitensport

1 x wöchentlich

Wir trainieren einmal wöchentlich auf dem Pferd sowie auf dem Bock.


Turniersport

2 - 4 x wöchentlich, vor Meisterschaften bis zu 6x wöchentlich

Unsere Turniergruppen trainieren mindestens zweimal wöchentlich auf dem Pferd. Abhängig von der Gruppe kommen Trainings im Turnen, Choreographie, Athletik, Technik hinzu. In Vorbereitung auf Deutsche Meisterschaften ist ein fast tägliches Training nicht ungewöhnlich.